Fallbeispiele – Förderung bei LRS

Die deutliche Mehrheit der Kinder, die im Rahmen der Förderung betreut wurden, waren kreuzdominant: Bei eindeutiger Rechtshändigkeit ist das linke Auge führend.

Die innere Vorstellung von Schrift und Zahlenstrahl ist linkswendig. Ihre Motorik ist nicht altersgemäß entwickelt. In der Koordination zeigen sie deutliche Schwächen. Im Unterricht verwechseln sie d/b, ie/ei, E/3, S/?. Kleine Wörter lesen sie häufig von rechts nach links. Ziffern schreiben sie anfangs spiegelverkehrt. Oft berichten ihre Mütter von Schwierigkeiten bei der Geburt.

Zwei Beispiele sollen das Ausmaß der Schreibstörungen und die Möglichkeiten der Förderung aufzeigen. Die Veröffentlichung erfolgt mit Genehmigung der Eltern. Wir sind allerdings der Meinung, dass durch geeignete Prävention der hohe Aufwand bei der Kompensation von LRS vermieden werden kann.

Hier zeigen wir Ihnen einige Fallbeispiele: