Fallbeispiel – Kompensation


Lisa

Hier sehen wir zwei Texte, die im freien Schreiben am Ende der 1. und anfangs der 2. Klasse entstanden sind. Lisa wurde von ihrer Lehrerin Frau Studer, Mitglied im Seelbacher Kontaktkreis, als LRS-Risikokind eingestuft und entsprechend unterstützt .

Lisa erkundigt sich in einem Briefchen, wie es Frau Studer in Paris gefallen hat. Aufschlussreich für uns sind Fehlschreibungen wie „Sirap”. Sie weisen auf eine nicht eindeutige Lateralität hin, welche bei LRS-Risikokindern häufig zu beobachten ist.

Schreibversuch Lisa

Lisa hat anfängliche Schwierigkeiten ohne Ausbildung einer LRS-Symptomatik überwunden. Nur selten verwechselte sie noch d – b (wie der – wi ber). Die weitere Lese- und Schreibentwicklung verlief ohne Störungen.

Schreibversuch Lisa